Services

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie sich für die Freien Demokraten im Kreis Paderborn interessieren!
Über die unten stehenden Kacheln gelangen Sie schnell zu den wichtigsten Seiten.

Services

Ich möchte mitmachen

Schnell gelesen

Sehen Sie auf einen Blick, was es Neues im Kreis Paderborn gibt. Besuchen Sie uns gerne auf Facebook oder klicken Sie unten auf „Weitere Neuigkeiten“, um mehr zu erfahren.

Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

09.04.21 - 12:12 Uhr

FDP Paderborn

Sehr gut, ein erster wichtiger Schritt! Wir freuen uns, dass Stadt und Kreis Paderborn Modellkommunen des Landes NRW im Bereich Sport werden! 🏊⛹️‍♂️ Vielen Dank an unseren Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart für die gute Entscheidung! ... Mehr lesenWeniger anzeigen

10.03.21 - 17:53 Uhr

FDP Paderborn

Unser Kreisvorsitzender Marc Lürbke bezieht in der Neue Westfälische klar Stellung gegen Rechtsextremismus und die Identitäre Bewegung mit Sitz im Kreis Paderborn. Bei uns im Kreis Paderborn ist definitiv kein Platz für Extremismus! ... Mehr lesenWeniger anzeigen

19.02.21 - 11:12 Uhr

FDP Paderborn

In Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau vor einem Jahr. 🕯#saytheirnames | In Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in #Hanau, bei dem diese neun jungen Menschen vor einem Jahr kaltblütig ermordet wurden. Wir müssen uns jeden Tag bewusst machen: Menschenverachtender Hass, Hetze und Gewalt dürfen niemals einen Platz in unserer Gesellschaft bekommen. ... Mehr lesenWeniger anzeigen

In Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau vor einem Jahr. 🕯

17.02.21 - 13:15 Uhr

FDP Paderborn

Die unfairen Wettbewerbsverzerrungen des Bundes zum Nachteil des Paderborn-Lippstadt Airport müssen endlich beseitigt werden! Bislang ist hier aber außer großen Ankündigungen aus Berlin leider nichts passiert. Wir finden: Der Paderborner Flughafen darf nicht willkürlich benachteiligt werden.

"Die FDP in der Region fordert eine schnelle Unterstützung des Bundes für den Flughafen Paderborn-Lippstadt. Diese Forderung unterstrich der Bezirksvorstand der FDP am Montag. Bislang sei außer großen Ankündigungen aus Berlin nichts geschehen, kritisieren der Bundestagsabgeordnete und FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler aus Bünde sowie der Paderborner Kreisvorsitzende und Landtagabgeordnete Marc Lürbke: „Damit werden die ehrgeizigen Konsolidierungsbemühungen des Flughafens konterkariert.“

Die FDP erinnert daran, dass bereits im November 2019 der Deutsche Bundestag ausreichende Haushaltsmittel (20 Mio. € für 2020, 50 Mio. € für 2021) für die Einbindung der Regionalflughäfen in das Regime der Deutschen Flugsicherung bewilligt hat. Allein für 2020 hätte dies für den Flughafen Paderborn zu einer Kostenersparnis von mindestens 1,5 Millionen Euro geführt.

Dies hätte endlich zu einer Wettbewerbsgleichheit zwischen den großen Flughäfen und den Regionalflughäfen geführt. Für HUBs wie Frankfurt und Düsseldorf übernimmt der Bund seit langem die Kosten der Flugsicherung, daher sei es recht und billig, dies auch auf die Regionalflughäfen auszudehnen, da sie ebenfalls internationale Ziele anfliegen.

Es sei auch völlig unverständlich, dass alleine die NRW-Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Münster Corona-Hilfen des Bundes erhielten. Besonders ärgerlich sei, dass Flughäfen wie Saarbrücken und Erfurt, die wesentlich kleiner als Paderborn-Lippstadt seien, in den Genuss von Corona-Hilfen kommen. „Diese Subventionierung nach willkürlichen Kriterien wird erneut zu einer Wettbewerbsverzerrung der Flughäfen in Deutschland führen und Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen gegenüber anderen Region benachteiligen“, beklagen Schäffler und Lürbke.

„Wo sind eigentlich die führenden Koalitionsköpfe Achim Post, Ralph Brinkhaus und Carsten Linnemann, wenn es um den Erhalt des Flughafen in OWL geht? Solidarität zeigt sich im Handeln.“ so die FDP an die Adresse von SPD und CDU in der Region.

Das Westfalen-Blatt berichtet heute.
... Mehr lesenWeniger anzeigen

Die unfairen Wettbewerbsverzerrungen des Bundes zum Nachteil des Paderborn-Lippstadt Airport müssen endlich beseitigt werden! Bislang ist hier aber außer großen Ankündigungen aus Berlin leider nichts passiert. Wir finden: Der Paderborner Flughafen darf nicht willkürlich benachteiligt werden.

Die FDP in der Region fordert eine schnelle Unterstützung des Bundes für den Flughafen Paderborn-Lippstadt. Diese Forderung unterstrich der Bezirksvorstand der FDP am Montag. Bislang sei außer großen Ankündigungen aus Berlin nichts geschehen, kritisieren der Bundestagsabgeordnete und FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler aus Bünde sowie der Paderborner Kreisvorsitzende und Landtagabgeordnete Marc Lürbke: „Damit werden die ehrgeizigen Konsolidierungsbemühungen des Flughafens konterkariert.“

Die FDP erinnert daran, dass bereits im November 2019 der Deutsche Bundestag ausreichende Haushaltsmittel (20 Mio. € für 2020, 50 Mio. € für 2021) für die Einbindung der Regionalflughäfen in das Regime der Deutschen Flugsicherung bewilligt hat. Allein für 2020 hätte dies für den Flughafen Paderborn zu einer Kostenersparnis von mindestens 1,5 Millionen Euro geführt.

Dies hätte endlich zu einer Wettbewerbsgleichheit zwischen den großen Flughäfen und den Regionalflughäfen geführt. Für HUBs wie Frankfurt und Düsseldorf übernimmt der Bund seit langem die Kosten der Flugsicherung, daher sei es recht und billig, dies auch auf die Regionalflughäfen auszudehnen, da sie ebenfalls internationale Ziele anfliegen.

Es sei auch völlig unverständlich, dass alleine die NRW-Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Münster Corona-Hilfen des Bundes erhielten. Besonders ärgerlich sei, dass Flughäfen wie Saarbrücken und Erfurt, die wesentlich kleiner als Paderborn-Lippstadt seien, in den Genuss von Corona-Hilfen  kommen. „Diese Subventionierung nach willkürlichen Kriterien wird erneut zu einer Wettbewerbsverzerrung der Flughäfen in Deutschland führen und Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen gegenüber anderen Region benachteiligen“, beklagen Schäffler und Lürbke.

„Wo sind eigentlich die führenden Koalitionsköpfe Achim Post, Ralph Brinkhaus und Carsten Linnemann, wenn es um den Erhalt des Flughafen in OWL geht? Solidarität zeigt sich im Handeln.“ so die FDP an die Adresse von SPD und CDU in der Region.

Das Westfalen-Blatt berichtet heute.

09.02.21 - 09:35 Uhr

FDP Paderborn

Die öffentliche Wohnraumförderung wurde durch das Land NRW kräftig angekurbelt: Wichtiger Impuls für die Menschen im Kreis Paderborn! Mehr dazu finden Sie auf unserer Website:

fdp-kreis-paderborn.de/land-staerkt-wohnungsbau-im-kreis-paderborn-mit-ueber-23-millionen-euro/
... Mehr lesenWeniger anzeigen

Die öffentliche Wohnraumförderung wurde durch das Land NRW kräftig angekurbelt: Wichtiger Impuls für die Menschen im Kreis Paderborn! Mehr dazu finden Sie auf unserer Website: 

https://fdp-kreis-paderborn.de/land-staerkt-wohnungsbau-im-kreis-paderborn-mit-ueber-23-millionen-euro/

30.10.20 - 11:58 Uhr

FDP Paderborn

*** Kreisparteitag am 04.11.20 ist abgesagt! ***

Aufgrund der verschärften Pandemie-Lage hat sich der Vorstand der FDP im Kreis Paderborn dazu entschieden, den für den 4. November geplanten außerordentlichen Kreisparteitag zu verschieben.

Sobald möglich soll der Parteitag nachgeholt werden. Wir werden Sie frühzeitig darüber informieren. Bleiben Sie gesund! 🍀
... Mehr lesenWeniger anzeigen

20.10.20 - 09:56 Uhr

FDP Paderborn

Auch in dieser Legislaturperiode bilden wir eine gemeinsame Gemeinderatsfraktion mit der ABA Altenbeken. Thomas Keuter, Vorsitzender der ABA, wird zunächst Fraktionsvorsitzender, Jan-Wilhelm Lütkemeier stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Auch wenn wir die neue Mehrheit der CDU im Gemeinderat nicht ändern können, werden wir eine Gemeinsame Linie für die Bürgerinnen und Bürger von Altenbeken, Buke und Schwaney vertreten. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Johannes Eikel für seine langjährige Arbeit für die FDP im Rat! Am 5. November tagt der neue Gemeinderat zum ersten Mal. Bleibt gesund und auf dem Laufenden 😉 ... Mehr lesenWeniger anzeigen

Mehr auf unserer Facebook-Seite

Weitere Neuigkeiten

Impressum

FDP-Kreisverband Paderborn
Vorsitzender: Marc Lürbke
Rathenaustr. 16
33102 Paderborn

Tel.: 05251/871180
E-Mail: buero@fdp-pb.de

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 RStV:
Marc Lürbke (Anschrift s. o.)

Datenschutz
© 2020 FDP-Kreisverband Paderborn. Alle Rechte vorbehalten. Made with by Evomint.